Ihr Nr.1 Full-Stack-Webagentur für Deutschland
Kundenlogin
Media Helden
Ihre Webdesign Agentur

Mobile-Shopping vs. Desktop: So wird Ihr Onlineshop nachhaltig erfolgreich

Warum eine Mobile-First-Website entscheidend für den Erfolg Ihres Online Shops ist

Die Zeiten von physischen Tastaturen, dem Herunterladen von Klingeltönen und dem Spielen von Snake auf dem Handy sind längst vorbei. Heute können unsere Smartphones so viel mehr und sind in so ziemlich jedem Aspekt unseres Lebens unverzichtbar. Sie sind intuitiv und dank der Fortschritte im Bereich des maschinellen Lernens lernen sie Tag für Tag mehr über uns.

Eine Sache, die wir definitiv vermehrt über unsere Telefone erledigen, ist das Mobile Shopping. Tatsächlich geben in einer aktuellen Umfrage 79 % der Befragten an, in den letzten 6 Monaten einen Kauf über ihr Smartphone getätigt zu haben. Dieser wachsende Trend zeigt keine Anzeichen einer Verlangsamung und ist der Grund, warum Sie einen Mobile-First-Ansatz wählen müssen, wenn Sie einen Onlineshop erstellen lassen.

Mobile-First Design steht für die Abkehr von dem eher traditionellen/veralteten Desktop-Shopping beim Website-Design für Onlineshops. Mobile-First bedeutet, dass die Website zunächst für mobile Geräte konzipiert wird. Danach wird das Design skaliert, um die Anforderungen anderer, größerer Geräte und des Desktops zu erfüllen.

An diesen wachsenden Verbrauchertrend müssen sich Unternehmen anpassen. 85 % der Nutzer sind der Meinung, dass die mobile Website eines Unternehmens genauso gut oder besser sein sollte als die Desktop-Site.

Aber warum einen Mobile-First-Ansatz verwenden, wenn es um eCommerce geht?

Mobile-First = Kunde-zuerst Kunden spielen eine fundamentale Rolle in allen Einzelhandelsunternehmen – wo wären Sie ohne sie? Alles, was Sie tun, muss auf den Kunden ausgerichtet sein. Sie müssen bei jedem Schritt Ihrer Strategie berücksichtigt werden, auch wenn es um die Gestaltung Ihrer Website geht.

Ein Mobile-First-Ansatz hilft, wenn es darum geht, Kunden zu konvertieren. Mehr Menschen nutzen Mobile-Shopping als je zuvor, also müssen Sie dieses wachsende Segment Ihrer Kundenbasis bedienen.

Vorteile für SEO mit Googles Mobile-First-Indexierung

Google kündigte schon vor Jahre an, dass sie alle neuen Websites “mobile-first” indexieren werden. Das bedeutet, dass Googles Bots die mobilen Websites berücksichtigen und sie vor der Desktop-Version ranken. Mit einem “Mobile-First”-Design einer etablierten Webdesigner Agentur wie Media Helden haben Sie die besten Voraussetzungen für ein besseres Ranking bei Google. Hilft, Ihren Inhalt und Ihre Botschaft zu priorisieren

Wenn Sie Ihre Inhalte für einen kleineren Bildschirm optimieren, müssen Sie sich fragen, was am wichtigsten ist. Sie müssen die Inhalte auswählen und priorisieren, die Ihre Botschaft und Ihre Buyer Journey auf die einfachste Weise unterstützen. Beim Design Ihrer Mobile-Shopping App und Website berücksichtigen wir nicht nur die kleinere Fläche berücksichtigen, sondern auch, dass mobile Nutzer tendenziell zeitbewusster sind und schnell Käufe tätigen und Informationen finden wollen.

Baut mehr ästhetisch ansprechende Websites auf

Mobile-First zu arbeiten bedeutet, mit weniger Platz auszukommen. Es bildet eine solide Grundlage für die Skalierung auf den Desktop und hilft Ihnen, sich auf die wichtigsten Design- und Funktionselemente zu konzentrieren.

Viele Desktop-Elemente lassen sich nicht gut auf mobile Endgeräte übertragen, z. B. Flash, bestimmte Bilder, Menü- und Navigationsfunktionen, die oft neu angeordnet werden, anstatt sie für mobile Endgeräte neu zu gestalten, was zu ästhetisch schlechten und schwer zu bedienenden Websites führt.

Durch die Konzentration auf die wichtigsten funktionalen Elemente, die beim Mobile-First-Design benötigt werden, wird die Produktivität gesteigert, da Zeit für die Designelemente eingespart wird, die oft beim Desktop-First-Design anfallen – d. h. es muss mehr Platz gefüllt werden! Das bedeutet, dass wir am Ende praktischere Websites erstellen und uns auf die wichtigsten Aspekte konzentrieren, was zu ästhetisch ansprechenderen, sauberen Designs führt, die den Endbenutzer nicht überfordern.

Unterstützt Kunden, die im Laden und auf dem Handy browsen

In-Store- und Mobile-Erlebnisse verschmelzen wie nie zuvor, da die Kunden ihre Smartphones nutzen, um Informationen zu Produkten und Preisen zu finden, während sie in physischen Geschäften stöbern. Eine Studie hat gezeigt, dass 80 % der Verbraucher ihr Mobiltelefon nutzen, um während des Einkaufs in Geschäften nach Produktbewertungen zu suchen. Aber nicht nur das, auch Informationen über Preise und Produktvergleiche werden während der Kaufentscheidung auf dem Handy abgefragt.

Indem Sie auf die Bedürfnisse dieser Kunden eingehen, sorgen Sie für ein reibungsloses Einkaufserlebnis – und ein gutes Einkaufserlebnis wird dazu beitragen, dass sie die Kunden ihren Kauf bei Ihnen tätigen.

Fazit

Während die Zahl der mobilen Besuche auf vielen Mobile-Shopping Websites und Mobile-Shopping Apps steigt, wächst die Konversion insgesamt nicht mit der gleichen Geschwindigkeit. Schlechte Erfahrungen, Checkout-Probleme und Navigationsprobleme gehören zu den häufigen Problemen, die Nutzer davon abhalten, Einkäufe auf dem Handy abzuschließen. Einzelhändler, die sich nicht darauf konzentrieren, wie wichtig ein Mobile-First-Ansatz für sie ist, verpassen potenziell den Anschluss.

Da wir zunehmend in der Lage sind, von jedem Ort, zu jeder Zeit und mit jedem Gerät auf das Internet zuzugreifen, müssen sich Einzelhändler auf diesen Trend einstellen. Desktop ist immer noch wichtig, aber Sie müssen jetzt die Änderungen vornehmen, um den wachsenden mobilen Kundenstamm anzusprechen. Wir freuen uns, Sie bei diesem wichtigen Schritt zu unterstützen.

Media Helden
Ihre Internetagentur
© Copyright 2021 - Media Helden - All Rights Reserved
envelopeuserphone-handsetphonemap-markerlocationchevron-downchevron-rightmenu-circle linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram